Charity Event mit Felix Klemme

FOMO (Fear of missing out), die Angst etwas zu verpassen. „Wir haben immer das Gefühl immer und überall erreichbar zu sein und stehen immer unter Stress“, liest Felix Klemme aus seinem neuen Buch „Bin raus“. 50 Gäste verfolgen in der Posttower Lounge gespannt seinen Worten. „Geht in den Wald und genießt die Natur und den Moment“. In seinem Buch schreibt der charismatische Life-Coach über JOMO (Joy of missing out), den Moment zu genießen und „raus zu sein“. Bekannt ist der Diplom-Sportwissenschaftler aus der RTL II Fernseh-Doku „Extrem schwer“, bei der der 37-Jährige Menschen durch Ernährung und Bewegung zu einem neuen, glücklicheren Leben verholfen hat. Heute ist Felix Klemme ein erfolgreicher Coach und Speaker. Er reist durch ganz Deutschland und begeistert Menschen mit seinen Vorträgen. Er vermittelt ihnen auch, dass er Fehler gemacht hat und niemand perfekt sein muss und kann. Das macht ihn so einzigartig und authentisch.

DHL Posttower

Durch seine Freundschaft mit unserem Stiftungsleiter Ramy Azrak entstand bei einem Mittagessen die Idee etwas Gemeinsames und vor allem Gutes zu tun. Die Dr. Moroni Stiftung unterstützt junge Menschen bei Ihrem Weg zu ihrem Glück durch Integration und Bildung. Diese Idee und gesellschaftliche Aufgabe hat Felix Klemme vom ersten Moment sehr begeistert und wollte die Dr. Moroni Stiftung unterstützen. Dank der Unterstützung von Rania Al Khatib von der DHL haben wir die Möglichkeit bekommen in der DHL Lounge ein Charity Event zu realisieren, bei dem die Einnahmen für Projekte der Stiftung zu Gute kommen. Der Abend in diesem Ambiente war wirklich wunderbar. Eine Teilnehmerin kam extra aus Chemnitz angereist, um Felix Klemme live zu sehen. Insgesamt kamen 800 Euro an Spenden für die Dr. Moroni Stiftung zusammen.

Auch Stifter Dr. Dr. Manuel Moroni war sehr zufrieden und bedankte sich nach der Veranstaltung mit einem Blumenstrauß bei Felix Klemme mit folgenden Worten: „Vielen Dank für die motivierenden Worte. Alle Gäste gehen mit einem Gefühl der Zufriedenheit und einer hohen Motivation nach Hause.“

Das Stiftungsteam mit Felix Klemme

Unser Dank geht auch an unsere ehrenamtlichen Helfer Alexandra, Abbas und Jamil, die uns an dem Abend tatkräftig unterstützt haben.