Erfolgreiche Mitternachts-Events

Am ersten Freitag des Monats wird seit Oktober 2016 unter der Fahne des Stadtsportbundes Bonn e.V. in Kooperation mit der Dr. Moroni Stiftung im Schulzentrum Tannenbusch Mitternachts-Fussball gespielt. Die Events wurden bisher alle sehr gut angenommen, im Durchschnitt besuchen die Veranstaltungen zwischen 50 und 60 Jugendliche, darunter auch immer Flüchtlingsteams.

Beim März-Event waren acht Mannschaften am Start und haben bis 2.30 Uhr in der Nacht den Turniersieg ausgespielt und hatten großen Spaß. Für die Jugendlichen gibt es immer Energieriegel, Bananen, Apfelschorle und Wasser. Das Turnier wird immer von Jugendlichen aus dem Stadtteil Tannenbusch organisiert, Ramy Azrak von der Dr. Moroni Stiftung hat ein Empowerings-Konzept entwickelt, bei dem die Jugendlichen die Gesamtverantwortung tragen und die gesamte Organisation übernehmen, einzig die Supervision und Schlüsselgewalt übernimmt Ramy Azrak.

Für die Multiplikatoren im Stadtteil und die Stadt Bonn ist Mitternachts-Fussball ein wichtiger Teil der sozialpädagogischen Betreuung. Auch die Jugendkontaktbeamten kommen regelmäßig bei den Veranstaltungen vorbei und zeigen Präsenz. Für sie ist Beziehungsarbeit und Kontakt mit den Jugendlichen sehr wichtig, vor allem auch mit den Jugendlichen, die noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten sind. Die Jugendkontaktbeamten sind immer sehr zufrieden, wenn sie sehen, dass sich bis zu 80 Jugendliche am Abend sportlich und fair auspowern. Insgesamt sind sich alle Beteiligten einige, die Eventreihe Mitternachts-Fussball ist ein wichtiger Baustein für Prävention und Integration ist.

Der letzte Mitternachts-Fussball-Event vor der Sommerpause findet am 06. April statt.